Kunst mit mehrwert.

Kunst hat für Markus Habersatter immer auch einen Auftrag. Deshalb ist ihm wichtig, dass seine Gemälde und Collagen immer ein Stück Identität des Raumes, der Geschichte des Hauses oder der Eigentümer widerspiegeln. Erst in dem Raum, der sie umgibt, werden die Werke in ihrer Wirkung zu einem Großen und Ganzen. Deswegen legt Markus Habersatter viel Wert auf eine ausführliche Recherche und Gespräche mit seinen Auftraggebern.
Da Habersatter in den letzten Jahren - durch das Studium der Malerei bei Prof. Hermann Nitscht - immer weiter auch in Richtung großformatige Malerei gegangen ist, betrachtet er nun mit einem anderen Blick vergangene Fotoarbeiten und setzt sie neu in Szene. Der Blick des Malers, ist hierbei nicht mehr wegzuleugnen. So entsteht eine "Zwischendimension" die Raum gibt für Habersatters schlicht gehaltenen, häufig analoge Fotografien, und für die impulsive und farbintensive Arbeitswelt des Aktionsmalers Habersatter.

Ansichtssache fotografie.

Die Fotografie sieht Markus Habersatter vollkommen unideologisch. Während er an der digitalen Technik die Möglichkeit schätzt, Augenblicke für die Ewigkeit festzuhalten, fasziniert ihn an der Großbildfotografie die intensive Beschäf­ti­gung mit dem Motiv.

Raum für geschichte.

Jedes Familienunternehmen hat seine Geschichte. Markus Habersatter erzählt sie. Mit individuellen Familienbildern, die er aufbereitet und so die Chronologie einer Dynastie rekonstruiert.